Konzerte  |  Kirchenchor  |  An der Orgel  |  Am Klavier  |  Weitere musikalische Projekte

An der Orgel in SUHR

Thys Grobelnik ist unser Organist in Suhr. Zu seinen Aufgaben zählen die musikalische Mitgestaltung von Gottesdiensten und Abdankungen, die Organisation der Konzertreihe "Musik in der Mitte" und der Unterhalt der Orgeln.
Er wuchs in Slowenien auf, wo er seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte. Thys Grobelnik studierte von 2014 bis 2018 Cembalo, Orgel und Musikpädagogik an der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik in Klagenfurt. Von 2018 bis 2020 setzte er seine Ausbildung am Cembalo an der Schola Cantorum Basiliensis, Musik-Akademie in Basel fort. Er schloss mit einem Master in Musikalischer Performance ab. Obwohl seine grosse Begeisterung der barocken Musik gilt, umfasst sein Repertoire verschiedene Stilrichtungen.
Daneben unterrichtet er Klavier, Orgel und Cembalo und leitet ein Ensemble für Alte Musik. In dieser Zusammensetzung, aber auch alleine, spielt er Konzerte in der Schweiz, Österreich, Slowenien und Italien.

Choralvertonung: "Ach bleib bei uns Herr Jesu Christ"

 

Kontakt:

Thys Grobelnik, Tel. 076 428 86 67   

Die Orgel in Suhr

Die hervorragende Hauser Orgel (2003) ist für barocke und romantische Musik gleicherweise geeignet, und  hat eine interessante Disposition. Diese wurde massgeblich beeinflusst durch Oskar Birchmeier, der auch zehn Jahre lang für uns in Suhr Organist war.

Die Orgel ist ein Geschenk eines Gemeindeglieds, worüber wir uns immer wieder freuen!

An der Orgel in HUNZENSCHWIL

Ruth Birchmeier ist unsere langjährige Organistin in Hunzenschwil. Zu ihren Aufgaben zählen die musikalische Mitgestaltung von Gottesdiensten und Abdankungen, die Begleitung von Altersheimgottesdiensten und der Unterhalt der Orgel.
Sie absolvierte das aargauische Kirchenmusikseminar. Seit 1963 erfreut sie die Menschen in der Kirche Hunzenschwil mit ihrer Musik.

 

Kontakt:

Ruth Birchmeier, Tel. 056 223 38 04

Die Orgel in Hunzenschwil

 Die Orgel an der Rückwand der Kirche ist mit ihrem eigenwilligen Prospekt gut der Architektur der Kirche angepasst. Die Orgel besitzt 15 Labialregister, verteilt auf zwei Manuale und Pedale. Das Brustwerk ist mit einem Handzug schwellbar.